Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele am Ijsselmeer in den Niederlanden

Amsterdam

Museen

Amsterdam, MuseumMindestens 30 (!) Museen, die Anzahl steigt kontinuierlich, die unterschiedlichster Ausrichtung sind, bieten einen Querschnitt durch alle wichtigen Bereiche der Menschheit. Ob Marihuana- Anbau und Van Gogh dabei von gleichem Interesse sind, liegt im Auge des Betrachters.

Parks

Auch Parks gibt es in Amsterdam zahlreiche, der Vondelpark ist dabei der beliebteste. Hier finden im Sommer viele Open-Air-Veranstaltungen statt, dennoch ist es als wäre man fern der Großstadt. Viele ruhige Plätzchen laden zum Verweilen ein, kleine Wege zum Bummeln.

Im Beatrixpark laden viele Grünflächen und schön angelegte, von Bäumen gesäumte Wege, zum Spazierengehen ein.

Im Westerpark gibt es ein Kino eine Theaterbühne und im anschließenden Gelände der Westergasfabrik lockt die avantgardistische Atmosphäre nicht nur Urlauber, sondern auch die Einwohner Amsterdams an. Der für Familien interessanteste ist mit Sicherheit der königliche Zoo „Artis“. 700 Arten von Tieren bieten einen guten Überblick, faszinierende Einblicke garantiert das neu angelegte Aquarium. Gerade im Frühling ist der mit vielen Tulpen und anderen Frühlingsblühern angelegte Park einzigartig und wer dann immer noch nicht seinen Wissensdurst gestillt hat, kann im Museum, dem Planetarium und in über das Jahr wechselnden Ausstellungen mehr erfahren. Viele weitere Parks gilt es auf einem Rundgang durch Amsterdam zu entdecken.

Wasserwege durch Amsterdam

Nicht nur auf dem Landweg kann man Amsterdam besichtigen. Nutzen Sie eine Fahrt auf den Kanälen der Stadt, um sich einen ersten Überblick zu verschaffen. 200 Boote transportieren ihre Gäste, darunter gibt es aber auch ausgefallenere, wie Boote, die man für Candlelight- Dinner buchen kann oder solche, die eine ganze Diskothek an Bord haben. Viele weitere historische Gebäude werden Sie bei Ihrem Aufenthalt in einem der Ferienhäuser, Ferienwohnungen oder Hotels in Amsterdam, sicherlich noch entdecken.

Waterland

Beim Bummel durch die Gemeine Waterland zu der Monnickendam, Broek und die Insel Marken gehören, werden vor allem die vielen historischen Gebäude der Stadt, die bereits seit dem Mittelalter als Siedlung im Moor bestanden, auffallen.
Von Volendam aus erreicht man die Insel Marken problemlos mit dem Auto. Auf der Insel wird Ihnen vor allem die bunte Tracht der Bewohner ins Auge fallen. Von den bunten Stoffen werden heute auch andere Kleidungsstücke genäht. Im Hafen bietet sich Ihnen ein Anblick, wie Sie ihn von Holland erwarten: neben den Booten, die hier am Steg vertäut sind, erheben sich die Holzhäuser der Insel.
 

Edam

An erster Stelle des Interesses ist sicherlich bei einem Besuch der Stadt Edam der Käse. Vor allem im Sommer gibt es Käsemarkttage, an denen der Käse zur Verkostung und zum Verkauf bereit steht. Käseverkostungen werden auch vom ortsansässigen Fremdenverkehrsbüro angeboten, doch Edam hat weit mehr zu bieten, las nur den Käse. Denn bei einem Rundgang werden Sie vielleicht auf das älteste Holzhaus Edams stoßen. Das Haus ist eine echte Seltenheit, da Edam trotz zahlreicher Vorschriften, des Öfteren von Feuersbrünsten heimgesucht wurde. Eine Zugbrücke, eine Mühle, ein Kunstmuseum und einige Kirchen sind nur einige Beispiele dafür, was Edam so attraktiv macht.

Hoorn

Die alte Hafenstadt bietet eine Promenade am Binnenhafen entlang, die mit den kleinen alten Häuschen und den verzierten Giebeln sicherlich nicht alltäglich ist. Ingesamt soll Hoorn über 350 historische Gebäude besitzen, sodass Sie bei einem Bummel mit Sicherheit viele davon zu sehen bekommen.
Das Proostenhuis, das von 1632 an das Sitzungshaus der Stadt war, befindet sich am Rode Sten, hier finden Sie auch das Westfriesische Museum. Viele Kunstwerke und das Leben der Piraten werden lebhaft dargestellt.
Ein weiteres interessantes Gebäude Hoorns ist die Grote Kerk.
Von Juni bis Ende September findet jeden Donnerstag ein Markt mit verschiedensten Handelsgütern statt. Dann verwandelt sich die Altstadt in ein quirliges Gedränge, in dem sich Einheimnische und Touristen nicht mehr unterscheiden.

Enkhuizen

Neben dem Hafen von dem aus viele Rundfahrten auf das Ijsselmeer hinausführen, gibt es in Enkhuizen noch viel zu entdecken. Im Freilichtmuseum erhält man durch den Nachbau der Häuser aus dieser Zeit einen guten Einblick in das Leben im 19. Jahrhundert. Im Sommer spielen Schauspieler die Bewohner der Häuser. Das Binnenmuseum zeigt Schiffe und das Werkzeug der Schiffsbauer. Der „Dromedaris“ ist ein Turm aus dem 16. Jahrhundert und den alten Fischerhafen sollten Sie auch nicht auslassen.

Medemblik

In Medemblik beginnt die Rundfahrt mit der Dampflok nach Hoorn, bei der es unterwegs zwei Halte gibt. In Medemblik ist der Bahnhof nach historischem Vorbild einrichtet. Die 20 Kilometer lange Strecke führt durch die von Kanälen durchzogene Landschaft, die schöner nicht sein könnte. Genießen mit Ihrer Familie diesen geruhsamen Ausflug und lassen sich vom Geratter der Räder in leichten Schlaf wiegen.
In Medemblik gibt es außerdem noch ein Dampfmaschinenmuseum, das die Kraft des Dampfes noch heute anschaulich macht, wenn auch heute noch ab und zu die Maschinen in Gang gesetzt werden, die die Polder in der Vergangenheit entwässerten. Dieses Schauspiel sollten Sie sich in keinem Fall entgehen lassen. Für Kinder gibt es ein Dampfmaschinenlabor, in dem Experimente durchgeführt werden.
Das Schloss Radboud wurde am Ende des 13. Jahrhunderts als eines von vielen gebaut und sollte als Bollwerk gegen die Westfriesen dienen. Heute ist es das einzig Übriggebliebene, in dem man das Leben von damals noch sehr gut nachvollziehen kann.
Viele weitere große und kleine Sehenswürdigkeiten werden Ihnen bei einem Rundgang durch das sympathische Dorf mit Sicherheit ins Auge fallen.

Lelystad

Moderne Architektur prägen Lelystad, das erst 1967 auf einem dem Meer abgetrotzten Polder gebaut wurde. Die Geschichte, die die Entstehung der Region Flevoland zeigt, wird im Poldermuseum in Lelystad dargestellt.
Ganz in der Nähe beginnt der Oostvaardersplassen, einer der wichtigsten Naturparks am Ijsselmeer. Nachdem eine Trockenlegung und demnach eine Ansiedlung von Industrie hier fehlschlugen, überließ man das Land sich selbst. In unerwarteter Schnelligkeit siedelten sich verschiedenste seltene Vogelarten an, doch diese reichten nicht aus, das entstandene Moor freizuhalten. Man entschied sich dazu zunächst Hirsche, dann frei lebende Konik- Pferde und Heckrinder anzusiedeln. Sie halten bis heute ausreichend soweit Grünflächen frei, dass sich weitere seltene Vogelarten hier niedergelassen haben. Besuchen Sie dieses naturbelassene Gebiet und machen eine Safari, um die wenig scheuen Heckrinder zu sehen und mehr über die wunderschöne Natur der Region Ijsselmeer zu erfahren.

Lemmer

Vieles um das Ijsselmeer herum hat man den Dampfmaschinen zu verdanken. Auch in Lemmer zollt man dem mit einem restaurierten Dampfschöpfwerk, das nach dem damaligen Hofingenieur Woudage Woudagemaal genannt wird, Respekt. Es ist das einzige weltweit, das noch funktioniert und läuft. Es wurde sogar in die Liste des Welterbes der UNESCO aufgenommen und regelte den Pegel von Friesland, bis das Pumpwerk in Stavoren gebaut wurde. Man kann das Pumpwerk auch vom „Wasserweg“ aus, der durch Lemmer führt, betrachten.
Als Verbindung von Friesland und dem Ijsselmeer herrscht in Lemmer immer ein reger Betrieb, ob nun vom Land oder vom Wasser her. Als Wassersportzentrum ist es jeden Falls ein wichtiger Bestandteil der Region. Genießen Sie hier die Atmosphäre des historischen Städtchens und lassen sich bei einer einstündigen Führung alle romantischen Eckchen zeigen.

Muiden

Das Muiderslot ist ein wahres Kunstwerk. Romantisch verträumt liegt das Wasserschloss auf der kleine Insel und ist nur über eine Brücke zu erreichen. Aus dem Mittelalter ist der größte Teil des Schlosses, die Inneneinrichtung ist aus dem 17. Jahrhundert und wurde von Hooft hinzugefügt. An machen Tagen gibt es Kinderfeste und Führungen für Kinder.

 

Copyright Bilder: NBTC
Fotografen: Eduard Bergman, Leeden, Jochen Tack fotografie,

Urlaubs-Orte am Ijsselmeer in den Niederlanden:
 

Amsterdam Hulshorst Oudesluis
Andijk Koudum Sint Nicolaasga
Balk Lemmer Staveren
Bunschoten-Spakenburg Makkum Twisk
Den Oever Medemblik Volendam
Dirkshorn Nieuwe-Niedorp Wervershoof
Enkhuizen Nunspeet Workum
Heeg Offingawier    
Hippolytushoef Opmeer    

 



 


weiter lesen...

Ferienwohnungen und Ferienhäuser mit Hund in der Region Ijsselmeer, Holland

Ijsselmeer mit Hund

Urlaub im Ferienhaus mit Hund am Ijsselmeer

Die Orte am Ijsselmeer
Objekt-Nr: 1529504

Ijsselmeer Ferienhaus mit Hund für
7 Personen

Ferienhaus für 7 Personen in Zeewolde, Flevoland (Seen Veluwerandmeere)
Ca. 150 m², 3 Schlafzimmer, 2 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 2), TV, WLAN, Spülmaschine,
ab Euro 681.-
Weitere Infos...

Ausgewählte Ferienhäuser und Ferienwohnungen mit Hund

Objekt-Nr: 1153901

Ijsselmeer Ferienhaus mit Hund für
6 Personen

Ferienhaus für 6 Personen in Workum, Friesland (Küste von Friesland)
Ca. 125 m², 3 Schlafzimmer, 2 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 2), TV, WLAN, Waschmaschine, Spülmaschine,
ab Euro 737.-
Weitere Infos...

Objekt-Nr: 1496956

Ijsselmeer Ferienhaus mit Hund für
5 Personen

Ferienhaus für 5 Personen in Wervershoof, Ijsselmeer
Ca. 54 m², 2 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 2), Sat.-TV, WLAN überall, Nichtraucherobjekt,
ab Euro 774.-
Weitere Infos...

Objekt-Nr: 1855118

Ijsselmeer Ferienhaus mit Hund für
5 Personen

Ferienhaus für 5 Personen in Wervershoof, Ijsselmeer
Ca. 60 m², 2 Schlafzimmer, 1 Badezimmer, Haustiere sind erlaubt (max. 2), Sat.-TV, WLAN überall, Nichtraucherobjekt, Kiesstrand ca. 500 m, Meer ca. 38 km,
ab Euro 774.-
Weitere Infos...

Ijsselmeer: Ausgewählte Orte der Region