Ferienwohnungen / Ferienhäuser in Deutschland, Mecklenburg-Vorpommern – auch mit Hund

Alpensicht Logo
Ferienobjekt auswählen:

Klima und Wetter in Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

Rapsfeld in der Sächsischen SchweizDie salzige, feuchte Meeresluft, die geringen Temperaturschwankungen, die vielen Sonnenstunden und der hohe Luftaustausch prägen das milde Reizklima in Mecklenburg-Vorpommern. Besonders Menschen mit Atemwegserkrankungen oder Allergiker profitieren von der sauberen Luft, doch auch für alle anderen empfiehlt sich ein Spaziergang an der frischen Luft. Wanderer, Radfahrer und Badeurlauber können sich über eine hohe Sonnenscheindauer freuen, besonders auf den Sonneninseln Rügen und Usedom. Mit über 1.900 Sonnenstunden gelten die beiden Inseln als die sonnenreichsten Regionen von Deutschland.

Wer für den Badeurlaub nach Mecklenburg-Vorpommern kommt, für den sind die Monate Juli und August die beste Reisezeit. Die Lufttemperaturen sind dann mit rund 20 Grad durchschnittlicher Maximaltemperaturen die höchsten und auch die Ostsee erwärmt sich dann auf angenehme 17 Grad. Wer hingegen zum Wandern und Radfahren kommt, der kann von Mai bis September von den milden Temperaturen und der hohen Sonnenscheindauer profitieren. Der Mai ist einer der sonnenreichsten Monate mit den wenigsten Regentagen und die Temperaturen bewegen sich um die 16 Grad.