Alpensicht Logo
Ferienregion auswählen:

Finnland: Ferienwohnung oder Ferienhaus

Finnland: Ferienwohnung oder Ferienhaus in der untenstehenden Suchmaske suchen:


Das Klima und Wetter in Finnland an der Ostsee / Ostseeküste – die beste Reisezeit für Ihren Sommer- und Winterurlaub

Wasserspaß in FinnlandFinnland wird sowohl vom maritimen als auch vom kontinentalen Klima beeinflusst. Durch den Einfluss des Golfstroms und der Ostsee ist das Klima in Finnland einige Grade höher, als in anderen Ländern dieser Breitengrade, wie beispielsweise Sibirien oder Südgrönland. Das maritime Klima sorgt dafür, dass die Sommer nicht zu warm und die Winter vergleichsweise mild sind. Der Westwind zeigt sich hingegen dafür verantwortlich, dass der Himmel oftmals wolkenlos ist. Dadurch, dass über Finnland tropische und polare Luftmassen zusammentreffen, kann das Wetter oft von einer Minute zur anderen umschlagen. Packen Sie deshalb immer warme und regenfeste Kleidung ein! Entlang der finnischen Ostseeküste sind die Temperaturen relativ konstant, da die Ostsee als Wärme- bzw. Kältespeicher dient.

typisch skandinavisches Haus am SeeDie beste Reisezeit im Frühling und Sommer

Der Frühling beginnt im Süden von Finnland bereits Anfang April, in Lappland erst im Mai. Die Temperatur steigt dann auf rund 10 °C an, und sobald der Schnee geschmolzen ist, verwandelt sich die Landschaft in ein einziges Blütenmeer. Im Sommer liegt die Temperatur meist zwischen 15 und 25 °C. In Südfinnland geht der Sommer bis Mitte September, in Lappland ist der Sommer hingegen rund zwei Monate kürzer. Die Sommertage sind in ganz Finnland sehr lang. Im Süden ist es im Juni und Juli noch bis zehn Uhr hell und auch danach wird es nicht komplett dunkel. Nördlich des Polarkreises hingegen können Sie die Mitternachtssonne miterleben, wenn die Sonne über zwei Monate lang nicht untergeht. Im Inneren des Landes können die Temperaturen im Hochsommer schon mal auf über 30 °C steigen, an der Ostseeküste kommt dies nur selten vor. Die wärmsten Sommertage gibt es in der Regel Ende Juli.

Sonnenuntergang im Winter, FinnlandDie beste Reisezeit im Winter – Winterurlaub

Im Norden Finnlands gibt es den ersten Schneefall im September, im restlichen Land im Oktober. Im Süden dauert der Winter rund 100 Tage, im Norden ist er mit 200 Tagen doppelt so lang. Die Temperatur bleibt den Winter über meist unter null Grad, Ende Januar gibt es meist die kältesten Tage mit bis zu –50 °C in Lappland und –35 °C in der Küstenregion. Nördlich des Polarkreises können Sie die Polarnächte miterleben, wenn die Sonne an über 50 Tagen nicht zu sehen ist. Dafür können Sie mit etwas Glück die Polarlichter miterleben, die sich dann am Himmel zeigen. Die Schneesicherheit ist in Finnland sehr groß. Mitte März ist die Schneedecke am höchsten mit bis zu 90 cm im Norden und Osten und bis zu 30 cm im Süden.

 

 

 

 

Ferienwohnung / Appartment
mit Hund
buchen!