Alpensicht Logo
Ferienobjekt auswählen:

Friesland: Ferienwohnung oder Ferienhaus

Sehenswürdigkeiten in Friesland: Kirchen, Burgen, Schlösser und Museen

Schlossgarten und Heimatmuseum in Tonder

Die kleine Stadt Tonder im Süden von Friesland bietet mit einem liebevoll ausgestatteten Heimatmuseum einen Einblick in die Geschichte der Region. Der „Schackenborg- Schlossgarten“ liegt im nahen Mogeltonder und ist während der im Sommer regelmäßig veranstalteten Führungen eine echte Attraktion. Der mit vielen Blumen und liebevoll bepflanzte Garten wird nur von einem romantischen, mit Kopfstein gepflasterten Weg, der direkt auf das Schloss zuführt, durchbrochen. Lassen Sie sich hier vom Charme der vergangenen Zeiten gefangen nehmen.

Naturcenter und Mühle in Hojer

Nur 13 Kilometer westlich von Tonder finden Sie Hojer. Auch hier können Sie sich beim Bummel durch die Gassen mit vielen historischen Gebäuden in die Vergangenheit zurückversetzen lassen. Die romantische Ausstrahlung des Ortes hat einige Kunsthandwerker angezogen, die in Galerien ihre Werke ausstellen. Besondere Sehenswürdigkeit in Hojer ist die Mühle mit dem Mühlengarten, die ein Museum über die Bootsfahrt und die Geschichte der Mühle selbst beherbergt. Mehr über die von Kanälen durchzogene Marschlandschaft von der Hojer umgeben ist und die Schleuse erfahren Sie im „Naturcenter“.

Das Kloster in Logumkloster

15 Kilometer nördlich von Tonder befindet sich Løgumkloster, das wie der Name bereits sagt, ein Kloster sein eigen nennt. Mehrmals am Tag erklingt hier das mit 49 Glocken größte Glockenspiel von Nordeuropa. Führungen durch die Kirche und das Kloster, das bereits 1173 von Zisterziensern gegründet wurde, werden für Gruppen angeboten. Mit ein wenig Glück erleben Sie hier den größten „Kram- und Pferdemarkt“ in Friesland. Im „Holmen Museum“ gibt es Kunstausstellungen.

Die Burg von Bredebro

Die „Troj Burg“ ist in Bredebro sehenswert. Die Burg wurde 1300 erbaut und ist heute zwar eine Ruine, die aber ihren Reiz bewahrt hat. Viele der Steine wurden beim Bau von Gehöften in der Umgebung von Bredebro benutzt, sodass man bei einem genauen Blick vielleicht noch mehr von der Burg entdecken kann. Zwei Bewässerungsmühlen baute man hier um dem Vieh ausreichend Wasser geben zu können. Heute befindet sich in ihnen und im angrenzenden Gebäude ein Heimatmuseum. Im nahen Apterp befindet sich ein Dolmen.

Kirche und Kunstmuseum in Skaerbaek

Skaerbaek wartet mit einigen netten Attraktionen auf die Urlauber. Die Kirche des Ortes ist aus dem 13. Jahrhundert mit einem Altarbild und einer Kanzel aus dem 16. Jahrhundert. Im „Skaerbaek Museum“ können Sie eine ständige und eine wechselnde Ausstellung besichtigen, die sich in einem alten Kaufmannshof befindet.

 

 

 
 

   
 
Friesland. Ferienwohnungen / Ferienhäuser
 
 

 

Steinzeit erleben in Hjemsted

Einen Katzensprung außerhalb von Skaerbaek liegt Hjemsted mit dem „Hjemsted Oltidspark“, in dem die ganze Familie das Leben in der Eisenzeit erleben kann. Alle dürfen sich an Pfeil und Bogen versuchen oder einen Fisch mit der selbst gebauten Angel fischen. Das Museum ist teilweise unterirdisch angelegt und hat so einen ganz besonderen Reiz. Im Freilichtmuseum wurden einige Bauten aus der Eisenzeit rekonstruiert. Zwischen Skaerbaek und Nyvang befindet sich das Urzeitendenkmal „Gasse Hoje“, das mit 51 Metern die höchste Erhebung in der Umgebung ist. 27 Hünengräber führen die Vergangenheit der Gegend noch einmal intensiv vor Augen.

Schloss und Museen in Gram

Gram ist der kleine Ort, der zwischen Ribe und Toftlund liegt und der gleich mehrere Sehenswürdigkeiten hat. Im Museum, das zwischen 1960 und 1965 gegründet wurde, können Sie alles über die Geschichte der Feuerwehr von Friesland erfahren. Das „naturhistorische Museum“ von Gram beherbergt eine Ausstellung, deren Schwerpunkt die Paläontologie ist. Gram Schloss liegt malerisch auf einer Insel und ist von einem angelegten Schlosspark umgeben. Ein Teil des Gebäudes wurde bereits Anfang des 16. Jahrhunderts erbaut, die anderen Teile folgten in den nächsten Jahrzehnten.

Brauhaus und Wikingermuseum in Ribe

Eine schöne Stadt in Friesland ist Ribe. Hier sollten Sie in jedem Fall genug Zeit für Ihren Aufenthalt in einer der Ferienwohnungen, Ferienhäuser oder Hotels in der Stadt mitbringen, denn viele Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten stehen hier zur Verfügung. Ribe ist gleichzeitig die älteste Stadt von Dänemark und bietet in den Gassen, wo sich auch viele Kunsthandwerker niedergelassen haben, gute Möglichkeiten zum Einkaufsbummel.
Selbstverständlich darf hier ein Wikingermuseum nicht fehlen, das Kunstmuseum widmet sich der Kunst von Dänemark aus zwei Jahrhunderten, es gibt ein Spielzeugmuseum und im „Alten Rathaus“ können Sie im alten Schuldgefängnis ein kleines Museum mit Morgensternen, Richtschwert und anderem besichtigen.
Für genussvolle Besichtigungen steht Ihnen das Brauhaus von Ribe offen und der Dom ist ein eindrucksvoller Sakralbau, dessen Bau ungefähr 1150 begonnen und 1250 beendet wurde.
Westlich von Ribe befindet sich Okholm am Meer. Hier liegt auch das Wattenmeerzentrum von Ribe, wo Sie mehr über Fauna, Flora und Entstehung des Wattenmeeres erfahren können.

Tiere der Nordsee erleben in Esbjerg

Fast schon als Hauptstadt von Friesland könnten man Esbjerg bezeichnen. Hier gibt es drei größere Museen, die sich dem Gold der Nordsee, dem Bernstein, moderner Kunst und der Fischerei und Seefahrt widmen. Gerade das letzte ist ein besonderer Höhepunkt für Kinder, denn Meeressäuger, wie Seehund und Kegelrobbe werden hier in großen Becken gezeigt. Kurios wirken da dagegen Hai und Krake. Viele kleine und lokale Museen bereichern das kulturelle Leben der Stadt genauso wie die vielen Galerien der Kunsthandwerker. Verpassen Sie es nicht eine der Besichtigungstouren mitzumachen, die sich nur den Kirchen von Esbjerg widmet oder entdecken Sie viele weitere große und kleine Sehenswürdigkeiten bei einem gemütlichen Bummel durch Esbjerg.

Die Vogelwelt von Fano

Nur eine Fährfahrt weiter gelangen Sie auf die Insel Fano. „Fano Stadt“ beherbergt zwei kleine Museum über die Lokalgeschichte. Über die Insel verteilt, finden Sie immer wieder Vogelaussichtsplattformen, auf denen Sie die Vögel beobachten können, ohne sie aufzuschrecken. In Sonderho an der Südspitze der Insel gibt es fünf kleine Museen mit interessanten Ausstellungen.

Galerien und Wattenmeermuseum auf Romo

Selbstverständlich darf dabei die Schwesterinsel Romo nicht unerwähnt bleiben. Viele Künstler nutzen die einmalige Stimmung, die auf Romo herrscht, um sich ganz ihrem Handwerk zu widmen. In den Galerien verkaufen Sie ihre Werke und laden zum Bummel ein. Bei Bolilmark gibt es einen vollständig erhaltenen Hof aus dem 18. Jahrhundert, der zur Besichtigung offen steht. Das „Naturcenter Tonnisgard“ beherbergt eine interessante Ausstellung über das Wattenmeer und Römös Natur und Kultur.

 

 

Bilder Copyright: Fotolia

Bilder Copyright: Tourismuszentrale VisitDenmark
Fotografen: Anders Hede, Niclas Jessen, Roland Jung