Alpensicht Logo
Ferienobjekt auswählen:

Bornholm: Ferienwohnung oder Ferienhaus

Insel der Kontraste – die Naturlandschaft der Felseninsel Bornholm

Auf Bornholm wechselt sich Felsenküste mit Sandstränden ab. Steinbrüche, Wasserfälle und tiefe Wälder zwischen Granitgestein und fruchtbaren Wiesen – Bornholm rühmt sich als die kontrastreichste Insel von Dänemark. Das Landschaftspanorama dieser besonderen Insel lädt zu Erkundungsgängen, Rundfahrten und Wanderungen ein. Egal in welcher Region Sie eines der Urlaubsdomizile (Ferienhäuser, Ferienwohnungen oder Hotels) wählen, überall bieten sich Möglichkeiten, die Natur und das gesunde Klima zu genießen.

Steilküste und Sandstrände

Nirgendwo in Dänemark findet man schönere Strände als auf Bornholm – kilometerlang oder klein und versteckt zwischen felsigen Buchten. Der bekannteste und schönste Strand der Insel ist der von Dueodde. Ganz im Süden von Bornholm ermöglicht ein breiter und weißer Sandstrand Traumstunden am grün-blau glitzernden Wasser. An der Nordküste zwischen Sandvig und Tejn gibt es in der Nähe der steilen Klippen auch vereinzelte kleine Sandstrände. Weitere findet man an der Ostküste, ebenso ganz romantisch versteckt zwischen zerklüfteten Steilküstenabschnitten.

Hier finden Sie Ihre Ferienwohnung, Ferienhaus auf Bornholm

 

 
 

   
 
Bornholm Ferienwohnungen / Ferienhäuser
 
 

 
 

Wandern im Inselinnern: Wald von Almindingen

Wunderbar wandern lässt es sich im Wald von Almindingen, der eine weite Fläche im Inselinnern abdeckt. Hierbei handelt es sich um einen der größten Wälder von Dänemark. Früher war hier Hochheide, doch schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts wich das Weidegebiet den Bäumen. Bei Erkundungsgängen trifft man auf kleine versteckte Seen, Hochmoore und Täler. Auf dem Berg Rytterknægt steht ein Aussichtsturm – also lassen Sie den Blick über die Insel schweifen und durchwandern Sie anschließend das von Fels umschlossene Echotal.

Die Felsformationen der Helligdomsklippen

Zwischen Tejn und Gudhjem liegt der Küstenabschnitt, der am meisten Eindruck hinterlässt. Besonders von der Wasserseite aus staunt man über die bis zu 20 Meter hohen Felsklippen. Um hier frische Seeluft zu atmen nimmt man am besten ein Schiff im Hafen Gudhjem. Von dort aus werden die Helligsdomsklippen regelmäßig angesteuert. Wenn Sie es sich auf einem kleinen Boot gemütlich machen, dann können Sie sogar in eine der Höhlen hinein fahren.

Hammerknuden und der größte See Bornholms

Im Norden Bornholms befindet sich der Hammerknuden – ein fast völlig unberührtes Naturgebiet mit Felswänden und Tälern, Wald und Weide. Für Wanderungen empfiehlt es sich, in Sandvig zu starten. Neben traumhaftem Naturpanorama kommt man an Leuchttürmen, ehemaligen Steinbrüchen und kleinen Seen vorbei. Der Hammersø – etwa 700 Meter lang und 250 Meter breit – ist der größte See Bornholms und eine echte Augenweide.

Artenreiche Flora und Fauna

Dank des guten Klimas und der besonderen Lage Bornholms hat sich auf der Insel ein wichtiger Lebensraum für Pflanzen und Tiere entwickelt. Dazu kommt der fruchtbare Boden, der auch das Wachstum von seltenen Gewächsen zulässt. Maulbeerbäume, Mandelbäume, Aprikosen, Reben und Feigenbäume haben hier ihr Zuhause gefunden. Etwa 100 verschiedene Arten von Vögeln, beispielsweise der Sprosser – ein mit der Nachtigall verwandter Vogel -, der Kranich und die pinguinähnliche Silbermöwe haben sich auf Bornholm angesiedelt.

Sehenswürdigkeiten | Wassersport auf Bornholm
 Golfen auf Bornholm | Kultur und Museen